humose, sonnige Flächen

Wiesenbocksbart

Er bringt Blumenwiesen zum Leuchten
Botanischer Name:Tragopogon pratensis
Wuchs:Rosette -50cm, 2-jährig
Blütenfarbe:gelb, 5-8
Standort:sonnig, nährstoffreich
Besonderes:Wildgemüse
Verwendung:frische Fettwiesen
Artikelinfo:Mit seinen großen Pusteblumen erinnert der Wiesenbocksbart an einen Riesen-Löwenzahn. Wie dieser wird die Wildblume seit Langem als Nutz- und Heilpflanze verwendet.
Der Wiesenbocksbart wird sowohl als Wildgemüse wie auch in der Naturheilkunde genutzt. Alle Teile der Pflanze sind essbar, bis auf die Samen. Die jungen Triebe und Blütenknospen werden gern gedünstet oder gebraten als Spargelersatz verwendet. Die lange Wurzel lässt sich wie Schwarzwurzeln als Gemüse zubereiten.
Artikelnummer: WIS.447.
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen