humose, sonnige Flächen | Thurgauer Wildstaude

Weidenblättriger Alant

Mehrjährige ausdauernde Blütenstaude
Botanischer Name:Inula salicina
Wuchs:aufrechtwachsend 20-80cm hohe Blütenstängel
Blütenfarbe:goldgelb Juni-August
Standort:kalkhaltige trockene Wiesen oder Flachmoore
Besonderes:Unentbehrlich für drei Falterarten
Nachbarschaft:Echtes Seifenkraut, Rosenmalve
Verwendung:Flächige Rabatten, und trockene Säume
Artikelinfo:Man findet den Weidenblättrigen Alant zerstreut in Moorwiesen oder in Halbtrockenrasen, im Saum sonniger Büsche und Wälder und an Wegrainen. Er bevorzugt trockene bis feuchte, basen- und humusreiche Böden an hellen Standorten.
Der Alant hat einen mittleren Nektarwert. Besucht wird er vom kleinen Fuchs, Augenfalter, Schachbrett und Dickkopffalter.Die wichtigsten Bestäuber sind jedoch Grabwespen und Schwebfliegen. Der Pollen wird unter anderem von der Buckel-Seidenbiene benötigt.
Artikelnummer: WIS.270.
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen