humose, sonnige Flächen | Schatten und Säume | Wildgemüse

Waldmeister

Tepich der Bäume
Botanischer Name:Galium odoratum
Wuchs:sich ausbreitend, 20cm
Blütenfarbe:weiss, 4-5
Standort:schattig, frisch - feucht
Besonderes:wird in Bowlen verwendet
Nachbarschaft:Viola odorata, Athyrium filix-femina, Anemone nemorosa
Verwendung:sehr dekorativ unter Bäumen
Artikelinfo:Waldmeister wird als Würzpflanze, etwa zur Herstellung von Waldmeisterbowle verwendet. Er wird als Mottenmittel, als Volksarzneipflanze und in der Homöopathie eingesetzt. Waldmeister wirkt gefäßerweiternd, entzündungshemmend und krampflösend

Die aromatischen Blätter möglichst vor der Blüte ernten. Aber bitte nur in Maßen genießen und in der Schwangerschaft völlig darauf verzichten!

Waldmeister soll als Mittel gegen dämonische Kräfte verwendet worden sein. An manchen Orten wurde Kühen, die nicht fressen wollten, Waldmeister mit etwas Salz gegeben. Hexen ließen sich angeblich durch eine Mischung von Waldmeister, Johanniskraut und Härtz Bilgen (Mentha pulegium) vertreiben.
Artikelnummer: WIS.231.
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen