Sumpf und Wasser | humose, sonnige Flächen | Räucherkräuter | Thurgauer Wildstaude

Wasserdost

wunderschöne Blütenstaude
Botanischer Name:Eupatorium cannabium
Wuchs:aufrecht, 80 -200cm
Blütenfarbe:altrosa, 7-9
Standort:sonnig - halschattig, wechselfeucht - nass
Besonderes:Heilpflanze, Räucherpflanze
Nachbarschaft:Schwertlilien, Blutweiderich
Verwendung:Feuchtwiesen, Gewässerufer, Heckenrand
Artikelinfo:Der stattliche Wasserdost wächst nicht nur in feuchten Fluren sondern wächst auch in trockeneren nährstoffreichen Böden.
Er ist ein Pflanze mit sehr hohem Nektarwert und ist für 45 Falterarten bedeutsam. Besucht wird er vom Admiral, Tagpfauenauge oder Kaisermantel. Er ist mit seiner relativ späten Blütezeit aber auch eine wichtige Trachtpflanze für Bienen. Auf den Pollen angewiesen ist die Rainfarn-Seidenbiene.
Der Wasserdost war früher ein sehr bekanntes Mittel gegen grippale Infekte, ist aber leider etwas in Vergessenheit geraten. Wasserdost kann bei Erkältungen und Infektionen zur Steigerung des Immunsystems verwendet werden.
Artikelnummer: WIS.214.
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen