Trocken - Ruderal | humose, sonnige Flächen

Bergaster

Eine leuchtende Spätsommerpracht
Botanischer Name:Aster amellus
Wuchs:aufrecht, horstig, 40cm
Blütenfarbe:lila, 7-9
Standort:vollsonnig, trocken - frisch, kalkhaltige Böden
Besonderes:sehr schöne spätblühende Pflanze mit hohem Nektarwert
Nachbarschaft:Küchenschelle, Quendel, ästige Graslilie
Verwendung:trockene Rabatten
Artikelinfo:Die Berg-Aster gedeiht in Mitteleuropa auf sonnigen Hängen, Felsen und in lichten Wäldern von den Niederungen bis zur Gebirgsstufe.
Empfehlenswert ist eine Frühjahrespflanzung, da es sonst häufig zu Ausfällen kommt.
Vier Falterarten sind von dieser Pflanze abhängig.
Sie ist Raupenfutter für den Astern-Mönch, den Goldruten-Blütenspanner und die Sackträgermotten. Dank ihrem späten Blühtermin ist sie auch eine überaus lohnende und häufig besuchte Proviantstation.
Artikelnummer: WIS.131.
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen