Mehrjährige Kräuter | Gewürzkräuter

Meerrettich

Heilpflanze des Jahres 2021
Botanischer Name:Armoracia rusticana
Wuchs:aufrecht, krautig, kann bis 120cm gross werden
Blütenfarbe:weiss
Standort:sandiger, tiefgründiger Gartenboden
Besonderes:Alles ist essbar, Wurzel, Blätter und Blüten
Nachbarschaft:Thymian vertreibt den Kohlweissling
Verwendung: Wurzeln frisch essen oder in Essig konservieren
Artikelinfo:Meerrettich ist für seine Schärfe bekannt. Dass er auch antibakteriell wirkt, ist bei vielen in Vergessenheit geraten. Früher wurde er auch "Penicillin der Bauern" genannt. Die Inhaltsstoffe der Pflanze helfen gegen vielen Krankheiten, etwa Erkältungen, rheumatischen Beschwerden oder Blasenleiden.
Meerrettich wird im Spätherbst nach dem Einziehen der Blätter geerntet. Die Seitenwurzeln, Fechser genannt, werden abgetrennt und wieder gepflanzt. Dazu werden die Wurzeln leicht schräg in den Boden gelegt. Der Wurzelkopf solllte über der Erde bleiben.
Artikelnummer: KRA.340.
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen