humose, sonnige Flächen | Mehrjährige Kräuter | Räucherkräuter

Echter Alant

Heil- und Räucherpflanze seit der Antike
Botanischer Name:Inula helenium
Wuchs:aufrecht, - 200cm
Blütenfarbe:gelb, 7-8
Standort:sonnig, trocken - frisch, nährstoffreich
Besonderes:sehr dekorative Blüte
Nachbarschaft:Beinwell, Storchenschnabel
Verwendung:Heil- und Räucherpflanze
Artikelinfo:In der Antike gehörte der Alant zu den wichtigsten Heilpflanzen. Der Helenion, so sein ursprünglicher Name, wurde gegen die Pest und Magenbeschwerden eingesetzt. Sehr wichtig war der Atlantwein. Noch heute ist er Bestandteil des Klosterfrau Melissengeist.
Wie eine Reihe anderer Pflanzen verwendete man den Alant im Mittelalter und in der frühen Neuzeit, um die Zimmerluft zu verbessern. Er wurde auf die Glut in den offenen Kaminen geworfen.
Er liebt einen humosen eher feuchten und nährstoffreichen Standort.
Artikelnummer: KRA.178.
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen